Raiffeisenstraße > Stationen auf Raiffeisens Weg

Willroth

Arbeitseinsatz statt Unterstützung ohne Gegenleistung

Raiffeisen veranlasste den Gemeinderat 1852 zu einem Beschluss, statt "Unterstützung der Armen aus der Armenkasse" der Gemeinde ohne jegliche Gegenleistung zukünftig Unterstützungsgelder nur dann für arbeitsfähige Arme zu gewähren, wenn sie Arbeitseinsatz im Wegebau leisten. Entschieden wandte er sich gegen ein Leben in Trägheit zu Lasten der Gemeinde.

Förderturm der Grube Georg in Willroth

1952 bis 1954 wurde der Förderturm von Schacht II der Grube Georg (56 m hoch) mit Mitteln des "Marshall-Planes" und der "Montanunion" gebaut. Der Förderturm (Industriedenkmal) wurde 1994 bis 1995 renoviert, seit April 2002 ist der Förderturm bis zu den Seilscheiben zu besichtigen.