Raiffeisenstraße > Stationen auf Raiffeisens Weg

Oberlahr/Burglahr

Förderung des Eisenerz-Bergbaus in der Lahrer Herrlichkeit

1850 drängte Raiffeisen die Gemeinderäte von Oberlahr und Burglahr, im gemeinsamen Kirchspielwald den Hüttengewerken Remy (Rasselstein) und Freudenberg (Raubacher Hütte) die Anlage von Eisensteingruben zu gestatten. Er wollte dadurch Arbeitsplätze schaffen und das Steueraufkommen zugunsten der Gemeinde erhöhen.

Mundloch des "Alvensleben-Stollen"
Sehenswert: Alvensleben-Stollen in Burglahr

Der "Alvensleben-Stollen" ist ein bergbauliches Kleinod in der Ortsgemeinde Burglahr. Seit 1999 ist der Stollen zur Besichtigung für die Allgemeinheit zugelassen und auf 400 m befahrbar. Zahlreiche Besonderheiten wie Malachit- / Chrysokoll-Ausblühungen sind zu besichtigen.