Raiffeisenstraße > Stationen auf Raiffeisens Weg

Neuwied

Zentrale Einrichtung für die Spar- und Darlehnskassen-Vereine

Um den Geldausgleich zwischen den "Spar- und Darlehnskassen-Vereinen" zu gewährleisten, gründete Friedrich Wilhelm Raiffeisen

- 1872 die "Rheinische Landwirtschaftliche Genossenschaftsbank"
- 1874 die "Deutsche Landwirtschaftliche Generalbank"

1877 entstand der "Anwaltschaftsverband ländlicher Genossenschaften" zum Zweck der Beratung und Kontrolle der "Spar- und Darlehnskassen-Vereine". Ab 1879 erschien das "Landwirtschaftliche Genossenschaftsblatt".

Raiffeisenbrücke in Neuwied (Foto: Stadtarchiv Neuwied)

 

Druckerei

Am 14.7.1881 gründete Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Neuwied die Firma "Raiffeisen, Faßbender und Consorten". Aus ihr ging später die Raiffeisendruckerei hervor, die noch heute in Neuwied-Segendorf besteht. Sie wurde 1975 mit dem Deutschen Genossenschafts-Verlag zusammengeführt. Ab 1879 gab Raiffeisen das "Landwirtschaftliche Genossenschaftsblatt" heraus.

(Foto: Stadtarchiv Neuwied)