Raiffeisenstraße > Stationen auf Raiffeisens Weg

Bürdenbach

Straßenbau / Fronarbeit

Als Initiator des Baus der "Rheinstraße" lehnte Raiffeisen 1851 die von der königlich-preußischen Regierung in Koblenz verlangte Fronarbeit zur billigeren Herstellung der "Rheinstraße" für die Bürger der Gemeinden Horhausen, Bürdenbach und Güllesheim aus sozialen Erwägungen ab und verlangte statt dessen gemeinsam mit den Gemeinderäten einen höheren Staatszuschuss.

Raiffeisen wusste, dass die Männer sowohl durch die Arbeit im Bergbau als auch durch die arbeitsintensive und wenig ertragreiche Landwirtschaft ohnehin überlastet waren.

Lammerichskaule; Alte Grubenschmiede, heute Wohnhaus